NLP Berlin NLP Nielsen NLP Practitioner Coach Master-Trainer Ausbildung NLP Coaching Berlin 

 

NLP & Coaching Institut Berlin 

 

Startseite  |   Über uns  |   NLP- & Coach-Ausbildungen  |  Coaching  |   Terminübersicht  |   Anmeldung   |   AGBs

Aussagen von Teilnehmern

Eisstern

Beiträge

 

 

Tanja Jagberger

 

"Jeder hat seine eigene Welt!"

"Ich habe gelernt, dass die Wahrnehmungen der Menschen und Ihre Meta-Modelle der Welt sich unterscheiden. ... Ich frage jetzt anders nach und chunke oder wiederhole einfach nur die Worte ("... immer?"). Statt mein Weltbild zu erklären und dagegen-zu-halten dringe ich in die Welt meines Gegenübers ein. Das gelingt mir nicht immer, aber meine Akzeptanz wächst.

Bei Gesprächen achte ich immer auf Rapport und versuche nach einiger Zeit zu leaden. Wenn es klappt, grinse ich in mich rein und weiss, dass das Gespräch für mein Gegenüber auch o.k. ist.

Ich lenke jetzt bei Gesprächen eher auf den Zielrahmen und versuche die Person auf eine Lösung zu bringen, als das ich mit meinen Fragen auf dem Problemrahmen bleibe. "

 

 

 

Christiane Buschmann

"Aus meiner Sicht und meinem Erleben sind die zentralen Inhalte dieser Tage der Swish, der bei mir so gut funktioniert hat. Disney Strategie, Innere Kind, Die Aufstellung hat mich sehr beeindruckt (zum ersten Mal erlebt). Positives Wahrnehmen zu können, auch in schwierigen Situationen.

Das ganz besonders Wichtige daraus für mich ist das Erleben der Übungen und dass sie funktionieren. Mich hat dieser Kurs beeindruckt. Spiele nicht mehr mit dem Handy."

 

 

Christopher Vorwerg

"Go first!"  

"Wie klug NLP ist, kann ich selber nicht in Worte fassen. So viele Weisheiten wie ich in den 6 Tagen gehört habe, habe ich wahrscheinlich noch nie zuvor gehört. Allein aus den Axiomen kann man viel ableiten - besonders ich für mein Leben. Mein Lebensmotto ist seit dem 2. Wochenende: Go First!"

Für welche Menschen ist unser Angebot besonders geeignet 
und wie empfiehlst du diese Ausbildung anderen Menschen?

NLP ist grundsätzlich für jeden geeignet. Insbesondere für jene die dafür offen sind. Besonders geeignet wäre die Ausbildung für Führungskräfte, Lehrer(!) und Menschen, die täglich im Kontakt mit vielen Menschen sind.

      

Frank Thomas

Durch das im NLP erlernte (...) vergrößert sich mein Vertrauen, meine Flexibilität, mein Verständnis, meine Liebe, meine Freude... für mich selbst und für andere und anderes. Ich lerne mich selbst von mehreren Seiten her kennen und gleichsam erfahre ich auch alles um mich herum neu."

Was hast du als besondere Stärken der Trainer erlebt?

Aufmerksamkeit, Flexibilität, Verständnis, Kreativität, Humor, Wissen/Weisheit, Motivation, Freundlichkeit und nichts Schlechtes, dafür umso mehr Gutes. All das sind Dinge, die ich auch gerne selbst in mir entdecken, vermitteln und leben möchte."

 

 

Knut Maack

"Mir hat die Ausbildung sehr gut gefallen...Ich fand es klasse, dass Euch viel einfällt und immer wieder neue Elemente integriert werden, wie bei uns, z.B. das gegenseitige Coaching. So bekam ich auch einen sehr dynamischen Eindruck von der Ausbildung. Ihr gebt Euch nicht mit dem Bestehenden zufrieden, sondern versucht Euch an neuem und nutzt das Feedback für Veränderungen.

NLP, wie Ihr es lehrt, ist meiner Meinung nach eine Bereicherung für jeden Menschen."

 

 

Birgit Wolff

"... Ich fühle mich gut aufgehoben bei dieser Ausbildung... Jedes Thema wird untersetzt mit Demos, Übungen, sowie Auswertung der Erfahrungen zu den Übungen... Die Möglichkeit, sich jederzeit vom Trainer oder den Assistenten Hilfe holen zu können, schätze ich sehr. Ich finde es phantastisch, wenn man während seiner Ausbildung dazu aufgerufen wird, sich wie im Urlaub zu fühlen...Die Verpflichtung des NLP-Instituts den ethischen Grundsätzen gegenüber empfinde ich als sehr wichtig.

Als besondere Stärken von Karl habe ich erlebt:

Die Professionalität, die Fähigkeit auf jeden Teilnehmer individuell einzugehen, Herzlichkeit und Wärme."

 

Iris Hoegen

"Ich halte die Ausbildung für gut strukturiert und organisiert. Der Aufbau der Seminare vermittelt den Eindruck langjähriger Erfahrung und Kompetenz. Die detaillierten und verständlich geschriebenen Seminarunterlagen ermöglichen mir, den umfangreichen Lehrstoff nach dem Seminar zu bearbeiten und zu vertiefen. Das Karten System gibt mir schnell einen Überblick zu einer entsprechenden Technik und ist mir sehr hilfreich beim Üben mit der Arbeitsgruppe. Die Energie während  der Seminare empfinde ich als positiv und förderlich für meinen Lernprozess.

Als besondere Stärke von Karl habe ich erlebt: Seine Fähigkeit die Gruppe in eine gute Energie zu bringen du diese über den ganzen Seminarzeitraum aufrecht zu erhalten, bei seiner Arbeit sowohl Profi als auch Mensch zu sein, sowie seine Großzügigkeit, den Freiraum des Einzelnen zu würdigen."

 

Rainer Griesheimer

Meine Erfahrung mit der bisherigen Wirkung von NLP in meinem Leben ist:

"Mein Leben verändert sich noch mehr als es sowieso schon der Fall war. Dort wo ich mit mir oder wo jemand mit mir systemisch arbeitet verändert sich 'wirklich' das System.

Besondere Stärken der Trainer:

Sie leben das was sie tun. Und verfügen über einen immensen Erfahrungsschatz."

 

Tobias Brustgi

"NLP-Practitioner am Institut ist die mit Seele gefüllte Seminarweise

... Ich finde es gut, dass darauf geachtet wird, dass die Inhalte mit Leben gefüllt sind...

Besondere Stärken der Trainer: Durchhaltevermögen, Zurückhaltung, und auch Verständnis für Spaß und individuelle Bedürfnisse."

Für welche Menschen ist unser Angebot besonders geeignet und wie empfiehlst du diese Ausbildung anderen Menschen?

"Für Menschen mit Seele, die den Mut haben, sich auf dem Weg zu sich selbst zu machen. Ich empfehle sie allen Menschen, die nicht nur Technik lernen wollen, sondern Technik eingebunden in seelische Bewegungen des Suchens erleben wollen."

 

Carola Rossi

"Die Ausbildung ist für alle Menschen geeignet, die in Steuerungsfunktionen tätig sind, die mit Menschen arbeiten und auch für Menschen, die sich schlichtweg einfach nur persönlich weiterentwickeln wollen.

Empfehlen würde ich die Ausbildung wegen der guten Inhalte, dem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis und Freiheit in der Vertragsbindung. Hier finden die im Seminar vermittelten Inhalte und Werte ihren kongruenten Ausdruck.

Ich schätze die hohe fachliche und soziale Kompetenz der Trainer. Karl und Nandana wirken als    behutsame, achtsame Katalysatoren für Prozesse und sind offen gegenüber deren Ergebnissen   und Integration."

 

Dirk Eilert
Lifestyle-Manager
Diplom-Verwaltungswirt (FH)
wingwave®-Coach

1999: NLP-Practitioner
mit 22 Jahren

2000: NLP-Master

2001: NLP-Trainer
mit 24 Jahren

2001: Coach

2004: NLP-Lehrtrainer am
NLP- & Coaching-Institut Berlin
mit 26 Jahren

www.dirkeilert.de

mail@dirkeilert.de

Gib niemals auf, gib niemals, niemals auf 

Von Anfang an hat mich am NLP die Schnelligkeit fasziniert, die schnelle Anwendbarkeit der effektiven Methoden. Ich weiß noch, ich habe das Buch "Das Power-Prinzip" von Anthony Robbins gelesen und was mich daran besonders begeistert hat, war die Möglichkeit, anderen Menschen effektiv zu helfen sich zu verändern.

Jetzt, als ausgebildeter NLP-Trainer und Coach, fasziniert mich immer noch das Gleiche. Besonders gefällt mir der hohe Praxisbezug von NLP. Es gibt im NLP keine abgehobenen Theorien, sondern man kann das Gelernte aus den Trainings sehr schnell umsetzen. In den Verkaufs- und Führungstrainings, die ich anbiete, merke ich, dass besonders die Kommunikationsmethoden superschnell anwendbar sind. 

Die Ausbildungen bei Karl und Nandana habe ich begonnen, weil ich anderen Menschen helfen wollte, ihre Ressourcen zu entfalten und zu nutzen. Mit 21 Jahren kam ich in das NLP- & Coaching-Institut Berlin und qualifizierte mich mit 22 Jahren zum NLP-Practitioner. Dann schloss ich dort die Ausbildung zum NLP-Master ab und im Jahr 2001 wurde ich mit 24 Jahren NLP-Trainer und Coach am NLP- & Coaching-Institut Berlin. Karl war und ist für mich ein Mentor, er war der erste NLP-Trainer, den ich life zu fassen hatte. Ich habe mich immer an ihm orientiert und geschaut, wie er die Trainings macht.

Bei meiner Arbeit als Trainer und Coach gibt es für mich den Leitsatz, dass jeder Mensch über die Ressourcen verfügt, die er braucht bzw. sich die Ressourcen leicht zugänglich machen kann. Ich finde in der Welt heute hat man so viele Möglichkeiten. Die meisten Menschen denken jedoch, die Möglichkeiten seien beschränkt und wissen nicht, was sie aus ihrem Leben machen sollen. Und ich schaue raus und weiß gar nicht was ich zuerst tun soll. Ich sehe gerade im NLP-Bereich so viele Möglichkeiten, die mir Spaß machen würden.

Für mich selbst denke ich oft an einen Spruch von Churchill. Winston Churchill wurde einmal vom britischen Parlament befragt, was denn seiner Meinung nach das Geheimnis des Erfolgs und des Lebens wäre. Daraufhin ist er aufgestanden und hat gesagt: "Wenn ich all meine Erfahrungen im Leben zusammenfasse, komme ich dabei auf sieben Wörter und kann damit im Endeffekt alles ausdrücken: Gib niemals auf, gib niemals, niemals auf." Dieser Satz ist zu meiner Philosophie geworden, damit ich immer dran bleibe und weiter mache. Denn es ist immens wichtig, die Entscheidung immer weiter zu machen, zu treffen, bevor der erste Rückschlag kommt. Das setzt ungeheuer viel Kraft frei, die Gewissheit immer weiter zu machen bis man am Ziel ist - einfach dranzubleiben... und geduldig zu sein. Wie der Steinmetz tausendmal auf seinen Stein haut und nichts passiert. Und dann zerbricht der Stein.

Dirk Eilert hat sich spezialisiert auf Trainings zur Leistungssteigerung im Außendienst der Finanzdienstleistungsbranche. Hier hat er ein ganzheitliches Trainingssystem für angewandte Verkaufs- und Führungspsychologie entwickelt, das auch den Bereich Gesundheit berücksichtigt. Seine Seminare gibt er bundesweit.

In seinem Seminar „Vitalize your life“ hat er die drei Säulen Mentale Fitness, bewusste Ernährung und gezieltes Bewegungstraining unter dem Namen Lifestyle-Management zusammengefasst. Die Mentale Fitness steht hierbei für den Bereich, in dem mit NLP Zielsetzungen formuliert werden und Strategien, um den eigenen Zustand zu optimieren, gelehrt werden. In den Bereichen Ernährung und Bewegung gibt er praxisnahe Tipps zur Gesundheitsprävention und Leistungssteigerung. Sein Lifestyle-Management-Konzept bietet er auch als Coaching an.

Im Jahr 2002 hatte er seinen ersten Fernsehauftritt als Coach beim FAB, später bei RTL II und seit diesem Jahr führt er mit NLP-Inhalten Trainings mit 80 Teilnehmern und mehr durch – mit einem Tagessatz von über 1000 Euro.

[nach oben]

 

   

Dr. Thomas Brückner

Diplom-Biologe und Patentassessor

Betriebsrat bei Schering 

seit Mai 2002

NLP-Practitioner

01/03 – 11/03

NLP als Selbsterkenntnis

Vor vier oder fünf Jahren habe ich durch meinen Bruder erstmals von NLP gehört. Dadurch angeregt habe ich mir Literatur über NLP zugelegt, muss aber sagen, dass ich damit nicht soviel anfangen konnte. Heute weiß ich, NLP muss man praktizieren. Durch Empfehlung bin ich am Anfang des Jahres zu Karl gekommen. 

Zuerst ging es mir mit der Ausbildung darum, meine Kommunikation mit anderen zu verbessern. Jetzt gibt es in meinem Leben Veränderungen auf allen möglichen Gebieten. Zum Beispiel hat sich meine allgemeine Sichtweise verändert, da ich viel mehr Zusammenhänge durchschaue als früher. Ich habe mit Bekannten Formate geübt und bin zu Lösungen gekommen, die ich frühern nicht  erreicht hätte. Selbstverständlich hat sich auch im Beruf, bei meiner Tätigkeit als Betriebsrat, einiges gewandelt. Wenn dort Problemgespräche anstehen, nutze ich das Format S.C.O.R.E., damit die Problemorientierung von der Zielorientierung abgelöst wird. Durch S.C.O.R.E. finde ich auch einen besseren Zugang zu meinen eigenen Ressourcen. Das Spiegeln von anderen oder den Rapport bewusst herzustellen sind wichtig für mich, um schnell und effektiv Vertrauen aufzubauen. Diese Werkzeuge waren mir früher in dieser systematischen Anwendung so nicht bekannt.

Außerdem wird mir jetzt klar, warum ich Leute als sympathisch oder unsympathisch einschätze. Je mehr die Leute mir, d.h. meinen Repräsentationssystemen ähneln, um so sympathischer finde ich sie, während ich früher dachte, dass das vielleicht irgendwelche Lebenseinstellungen sind. Ich habe den Eindruck, dass ich heute einen besseren und leichteren Zugang zu anderen habe. Ich strahle eine optimistischere Haltung aus und bekomme diese auch zurück. Durch Übungen wie den magischen Kreis, das Schutzschild oder den Erfolgsloop von Katja Dyckhoff kann ich mich heute gezielt in einem guten Zustand bringen.

Karl nimmt bei mir einen hohen Stellenwert ein. Dieses ist vor allem durch seine Einstellung und Verhaltensweisen bedingt. Er hat eine sehr hohe Achtung vor seinen Mitmenschen, was sich dadurch zeigt, daß er sich von anderen die Erlaubnis holt, bevor er zum Beispiel eine Übung beginnt. Gerade durch dieses Vorleben und die Verantwortung, die Karl zeigt, wird der ethische Aspekt von NLP offensichtlich. Wohltuend setzt sich Karl dadurch von den anderen NLP-Lehrern ab, die NLP dominant marktwirtschaftlich nutzen. Das tut gut. Die Ausbildung bei Karl zeichnet sich außerdem durch die vielen praktischen Übungen aus. Ein Trainer, der vor allem theoretisch gearbeitet hätte, hätte mir den Spaß an NLP verdorben.

Beim NLP ist für mich der Prozess des Bewusstmachens sehr wichtig. Es geht für mich  nicht um etwas völlig Neues in meinem Leben, sondern NLP ordnet und sortiert etwas, was ich so bereits in nicht systematischer Form kennen gelernt habe.

Ich kann Menschen, die änderungsbereit sind, eine NLP-Ausbildung bei Karl empfehlen. Man sollte sich darauf einlassen, alte Gewohnheiten durch neue zu ersetzen. Ob diese Veränderungsbereitschaft durch Leidensdruck oder Neugierde motiviert ist, sei dahingestellt. Außerdem sind Menschen, die praktische Übungen brauchen, um diese mit dem theoretischen Wissen zu verbinden, bei Karl gut aufgehoben.

[nach oben]

      

Horst Scheffel

Sparkassenbetriebswirt

Verkaufs- und Führungskräftetraining / Coaching, bei der Landessparkasse Oldenburg

 

NLP-Practitioner 
08/02 - 04/03

Angewohnheiten muss man die Treppe hinunter boxen

Natürlich hatte ich schon von NLP gehört und auch Einiges gelesen, aber mein Interesse an diesem Gebiet war doch eher oberflächlich. Als ich mich jedoch im Rahmen meiner Tätigkeit darauf vorbereitete, ein Coaching in der Bank durchzuführen, traf ich einen externen Coach, der eine NLP Ausbildung hatte. Das inspirierte mich und ich begann, nach einem Institut zu suchen, welches überregional tätig ist.

Im NLP- und Coaching Institut von Karl Nielsen fand ich die Gelegenheit eine Ausbildung zu erhalten, die theoretisches Wissen und viele praktische Übungen vereint. Die Ausbildung hat einen hohen Praxisbezug, da Teilnehmer aus ganz unterschiedlichen Berufsfeldern zusammen NLP lernen.

Seit der NLP-Practitioner-Ausbildung besitze ich eine völlig andere Beobachtungsgabe, ich kann Körpersprache richtig deuten und verstehe die Signale meines Gesprächspartners. Wenn ich andere coache oder Probleme analysiere, geschieht dies nicht mehr impulsiv, sondern ich gehe jetzt strukturierter vor. Meine eigene Sprachkultur hat sich verändert, ich stelle mehr Fragen im Gespräch. Durch die hypnotische Sprache habe ich gelernt, Sprache verstärkt im Konjunktiv zu nutzen, damit sich andere Menschen freier in ihrer Meinungsäußerung fühlen. Ich habe ein größeres Verständnis für meine Mitmenschen und sehe verstärkt positive Aspekte in meiner Umwelt. Sogar meine Familie sagt, dass ich nicht mehr so impulsiv bin und besser zuhören kann, so dass mir die Menschen oft Dinge anvertrauen und sich öffnen.

Karl als Trainer hat seine positive Grundeinstellung auf mich übertragen. Ich sehe in ihm einen Menschen, der das lebt, was er beibringen will. Das Motto: "Angewohnheiten kann man nicht aus dem Fenster werfen, sondern man muss sie die Treppe hinunter boxen, Tag für Tag." ist für mich sehr wichtig geworden. Es bedeutet für mich, dass das Aufgeben von Angewohnheiten schwer ist und man sich jeden Tag die Mühe machen muss. Wie man das macht, das habe ich mit NLP gelernt.

Ich empfehle jedem, der ins Coaching einsteigen will, eine NLP-Ausbildung. Außerdem ist eine solche Ausbildung sehr hilfreich für Menschen, die eine überzogene negative Grundeinstellung haben. So lernen sie, sich zu fragen, was eigentlich schon gut läuft in ihrem Leben. 

[nach oben]

 

Bernd Schlömp

 Ehemaliger Mitarbeiter bei Daimler-Benz im Rechnungswesen als Leiter der Kalkulation

Heute professioneller Coach

www.nlp-schloemp.de

   

NLP-Practitioner
09
/01 - 06/02

  

NLP-Coach
01/02 - 06/02

 

NLP-Master
 01
/03 - 11/03

Gebrauchsanweisung für mein Gehirn

Richard Bandler schreibt in einem seiner Bücher, dass uns Menschen leider die Gebrauchsanweisung für unser Gehirn verlorengegangen ist; wir haben Gebrauchsanweisungen für unseren Toaster und andere zugegebenermaßen wichtige Geräte, aber das " Gerät", das unser Erleben und unser Handeln und Fühlen bestimmt und steuert, dafür haben wir leider keine Anleitung (Bandler vermutet, sie sei vielleicht während unserer Geburt in der Placenta abhanden gekommen).

Ohne Gebrauchsanweisung handeln wir selten zielorientiert, wir fühlen uns selten wirklich verstanden und müssen statt dessen erleben, dass uns "fremde Mächte" zu steuern scheinen. Uns ist nicht bewusst, welche Werte gerade gelten und nach welchen Glaubenssätzen wir gerade handeln.

Ich selbst habe diesen Mangel stets bedauert - bis ich bei Nandana & Karl Nielsen die Ausbildung zum NLP-Practitioner und Coach gemacht habe: NLP gibt mir endlich eine Anleitung an die Hand, wie ich unter anderem mein Leben (und das meiner Klienten) glücklicher, bunter und froher gestalten kann.

Im Zuge dieser Ausbildung habe ich ein paar grundlegende Dinge kennen gelernt, die mein Leben aus einer entscheidend angenehmeren Perspektive zeigen; z.B. weiß ich jetzt nämlich, wie ich in einen guten Zustand kommen und darin bleiben kann.

Vor allem aber war und ist es (neben den interessanten Inhalten des NLP, die ich gelernt habe) für mich beinahe unglaublich zu sehen, dass es Menschen gibt, die das, was sie lehren, auch (vor-)leben!

Ich bin sehr dankbar, bei dem Institut Nielsen "gelandet" zu sein, denn vor allem Karl entspricht mit seiner ausgesprochen strukturierten Art zu denken und zu lehren meinen Bedürfnissen des Lernens und Nandana besticht durch ein scheinbar unermessliches Wissen auf dem Gebiet des Coachings, der Psychologie, der Soziologie und der Psychiatrie (und NLP sowieso) und ihrer unnachahmlichen Art, dieses Wissen zu vermitteln.

Ich bin froh, dass ich die Gebrauchsanweisung für mein Gehirn mit Hilfe der Nielsens wiedergefunden habe!

Zu meiner Vita: "Ehemaliger Mitarbeiter bei Daimler-Benz (heute DaimlerChrysler) im Rechnungswesen als Leiter der Kalkulation, später als Projekt-Controller für den Smart-Motor.

Ich brauchte fast 15 Jahre und jede Menge Anstrengung, um endlich zu merken, dass "Immer mehr Dinge immer effektiver, effizienter und schneller zu tun, kein Ersatz dafür ist, das Richtige zu tun", nämlich Menschen zu coachen und ganz speziell bestimmte Trainings anzubieten: Nichtraucher-Trainings, gegen Prüfungs-Angst usw." 

[nach oben]

 

Sven Dönni


Berater für das Projekt "Coaching für junge Unternehmen" bei der Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung 

NLP-Practitioner
01/03 - 11/03

NLP ist wie das Ein- und Ausatmen

Auf der Suche nach einer Vision für mein Leben und meinen Beruf entdeckte ich NLP. Nachdem ich die ersten Bücher über NLP gelesen hatte, wusste ich, dass dort die richtigen Fragen gestellt werden, um für mich Antworten zu finden.

Ausschlaggebend für meine Ausbildung am NLP- und Coaching Institut waren ein oder zwei Sätze auf der Webseite von Karl über seine Vision und Mission in diesem Leben. Diese Offenheit hat mich angesprochen.

Im Rahmen der Practitioner-Ausbildung bei Karl habe ich Methoden gelernt, um mir Täuschungen und Illusionen bewusst zu machen und höhere Flexibilität in meinem Handeln zu schaffen. Ich habe nun eine große Klarheit in meinem Leben. Klarheit darüber, was meine Wünsche und Vorstellungen sind, wie ich die Welt interpretiere. Ich kann effektiver und zielorientierter meinen Weg gehen und werde mir bewusster darüber, was ich möchte, was meine Vorstellungen sind und wie ich meine Ziele erreichen kann. Ich denke, NLP ist ein Instrument, das jedem zur Verfügung stehen sollte.

Durch die Ausbildung habe ich jetzt auch meine Berufsperspektive gefunden. Ich möchte NLP als Handwerkszeug nutzen, um Menschen in der Politik, im Personalwesen, in Redaktionen oder im Sportbereich auf dem Weg zu ihren Wünschen und Zielen zu begleiten. Schon jetzt kommen verstärkt Freunde zu mir, die spüren, dort ist ein Mensch, der ist motiviert, der hat ein Ziel. Ich denke, dass ich durch meine eigene Motivation und Klarheit andere anstecken und inspirieren kann.

Für mein Leben sind die Leitsätze "In der Bewegung liegt die Kraft" und "Alles ist Illusion" bedeutend. Unsere Gefühle machen wir uns selber, es gibt kein non plus ultra, ich kann alles unter verschiedenen Blickwinkeln betrachten und verändern. Es gibt also nichts Konkretes, nichts Festes, nichts, was nicht verändert werden kann. In der Ausbildung habe ich gelernt, meine Gefühle kreativ, positiv zu verändern.

Karl gibt, durch die Genauigkeit, die Detailtreue und die Qualität mit der er NLP vermittelt, den Teilnehmern ein optimales Handwerkszeug mit auf den Weg. Er ist sozusagen der Feinmechaniker für NLP. Als Praktikant habe ich gesehen, dass er auch das lebt, was er vermittelt.

[nach oben]

 

Von einer Teilnehmerin nach den ersten 3 Practitionerwochenenden:

Bei der Durchführung von Trainings am Arbeitsplatz habe ich sehr gute Erfahrungen mit der 1.-2.(3.)-Position gemacht. Die Kundenberater erhalten in Ihrem eigenen Kopf plötzlich Gedanken der Kunden. Das macht Ihnen den Umgang mit den Kunden leichter, weil sie sie besser verstehen. Außerdem bin ich selber sensibilisierter für das, was der Kunde sagt und wie er es tut - Stichwort Körpersprache. Auf diesem Gebiet sind meine Sinne geschärft und das kann ich ebenfalls besser den Beratern vermitteln.

Viele Aussagen, die ich bisher nicht hinterfragt hätte, hinterfrage ich nun. Die Antworten geben mir einen viel besseren Eindruck davon, was im dem Kopf meines Gegenübers vorgeht. Das versetzt mich in die Lage, besser auf ihn eingehen zu können und - wenn das gerade zu einem bestimmten Thema meine Aufgabe ist - ihn besser überzeugen zu können.

 

Von einem Teilnehmer nach der Practitionerausbildung:

Hallo Karl,
anbei sende ich Dir noch meine Metaphergeschichte vom vergangenen Practitionerzertifizierungswochenende. Ich würde mich riesig freuen, wenn die anderen Teilnehmer ihre Geschichten ebenso an Dich weiterleiten, so dass Du sie an sämtliche Teilnehmer weitersenden kannst und schließlich jeder von uns diese enorme Sammlung an Ressourcen und positiver Energie zur Verfügung hat.

Karl, bleibt noch zu sagen, dass die vergangenen 9 Monate zu den aufregendsten, humorvollsten und inspirierendsten Zeiten in meinem bisherigen Leben zählen. Jeder von Euch wird mir fehlen, aber die Erinnerung und die Power, die mir niemand nehmen kann, wird tief im Herzen bleiben. Jetzt ist es and er Zeit, diese Power durch eigenes Handeln umzusetzen.

Wie Du weißt, Karl, begegnen sich die Menschen im Leben immer zweimal. Ich bin überzeugt, dass wir uns noch weitaus öfter begegnen werden.

Vielen Dank nochmal für die tolle Zeit und alles alles Gute für Dich und die Menschen an Deiner Seite,

Dein Christian

 

Aussagen der Teilnehmer nach vorgegebenen Fragen

1. Was halten Sie von der Ausbildung zum NLP-Practitioner am NLP-Institut?

- Es ist eine Form und Atmosphäre, die in einer spielerischen Art Wissen mit Erfahrungen verbindet. Dabei wird ein Lernen in kurzer Zeit möglich!

- Sie hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Ich fand die Gliederung zwischen Arbeit im Plenum, Kleingruppen und Partnerarbeit und reinem Vortrag sehr gut gelungen. Kleine Geschichten oder eine Tranceübung zu Beginn eines Seminarblocks fand ich jedes Mal toll.

- Hat mir super gut gefallen. Nicht nur der Inhalt an sich, sondern auch, dass jeder etwas über sich selbst gelernt und vielleicht etwas positiv verändert hat. Und Karl, als Trainer bist Du spitze!

- Ich fand die Ausbildung sehr praxisnah und in einer guten Kombination von Theorie und anschließender Übung. Gutes Basiswissen, das anwendbar durch Übung und den täglichen Gebrauch wurde.

- Sehr gute Ausbildung mit ausgezeichneter Mischung aus praxisnahen Übungen in Anschluss an "funktionierende" Methoden und Techniken. Sehr guter und sympathischer Ausbildungsleiter, dem jeglicher Dogmatismus ein Fremdwort zu sein scheint!!! Die Fülle von Übungen empfinde ich als sehr hilfreich.

- Klar strukturierte Aufteilung der Inhalte. Absolut spitze ist die Flexibilität, verschiedene Kurse besuchen zu können. Ganz wichtig auch die Arbeitsgruppen.

- Gibt gutes Handwerkszeug für den Berufsalltag. Ungünstig ist ein "Quereinstieg", da das Basiswissen fehlt.

- Sehr gut: fehlende Vertragsbindung. Sehr gut: Hintergrundinfos auf der Website.

- Sehr angenehme Atmosphäre. Kompetente, sehr persönliche Ausbildung. Vermittlung von Wissen ohne "Schulstress".

- Ich finde diese Ausbildung eine gute Mischung aus Selbsterfahrung, Lernen von Theorie und Techniken und Anwendung von Techniken in unmittelbarem Anschluss. Prädikat wertvoll!! Besonders gut hat mir die Zusammensetzung und Gruppendynamik der Seminargruppe gefallen.

 

2. Was sind für Sie die wichtigsten Ergebnisse durch dieses NLP-Training?

- Mir wurde ein bewusster Umgang mit Kommunikation vermittelt. Kommunikation mit anderen Menschen und auch mir, meinem eigenen Gehirn/Körper. Ich lerne, durch einen unendlichen Prozess ein immer flexibleres Navigationssystem zu entwickeln.

- Angst als Möglichkeit zu entdecken, zu verstehen. Es gibt nur ein Jetzt, was ist, war und wird bestimme ich. Ich kann gut mit Menschen umgehen.

- Der Glaube und die Freude an Veränderungen. Und die Fähigkeit, Dinge, die noch nicht so sind wie ich sie mir wünsche, gelassener zu sehen.

- Dass ich nicht mehr mit purer Willenskraft mit dem Kopf durch die Wand will, sondern erkannt habe, dass es für alles Gründe gibt, und dass auch scheinbar Negatives seine Berechtigung hat und berücksichtigt werden will, so dass ich mit mir stets versöhnt bin.

- Große Freude darin, sich mit mir selbst zu beschäftigen, mehr Selbstwahrnehmung, persönliche Entwicklung, persönlich und beruflich. Leute, mit denen ich konstruktiv und tätigkeitsorientiert und mit viel Spaß "Herausforderungen" bearbeite. Methoden, um andere Menschen zu begleiten und zu beraten.

- Die Anwendbarkeit auf persönliche Problem-/Fragestellungen und die Eignung v.a. fürs Coaching (sehr gutes "Handwerkszeug"!). Das NLP-Axiom "Problem als Chance" hat mir persönlich besonders viel gebracht und mir seit dem vieles erleichtert. Merci!!

- Viele Anregungen für meine berufliche Tätigkeit. Mal wieder ein klares Herauskristallisieren wichtiger Lebensthemen, die einer Klärung bedürfen. 

- Neben dem reinen Kenntnisgewinn die schönen kleinen Nebeneffekte: Wahrnehmung in alltäglichem Verhalten/Reaktion, Souveränitätsgewinn.

- Nach vielen Jahren habe ich mich zusammen mit anderen mit mir beschäftigt und dadurch wichtiges Feedback zu meinen Verhaltensweisen bekommen. Meine Kommunikation hat sich verbessert. Ich kann andere besser verstehen. Ich habe gelernt, meine eigene Sicht zu relativieren. Ich hatte viele kleine Freuden und viel Spaß.

- Anwendungen von Axiomen und Formaten in eigenen Trainings. Einiges über mich selbst gelernt. Erweiterung des Bewußtseins und Wahrnehmung von anderen Mitmenschen und mir selbst.

 

3. Welche Überraschungen gab es für Sie in Verbindung mit der NLP-Ausbildung?

- Da ich selber noch jüngeren Jahrgangs bin, war es für mich interessant auf Menschen zu treffen, die sich mit Hindernissen beschäftigen, die meinen von der Struktur her ähneln, aber schon ewige Loops oder Verwandlungen auf der Timeline voran geschritten sind.

- Ich bin mehr als ich von mir dachte! Es gibt noch viel in mir und anderen zu entdecken.

- Ich war oft sehr überrascht davon, wie viel Arbeit und Mühe es macht, sich selbst kennen zu lernen. Und auf der anderen Seite, wie viel es zu entdecken gibt.

- ...und meine Migräne ist weg. Vielleicht steht das auch damit in Verbindung? Und die vielen netten Menschen, die mir im Kurs begegnet sind.

- wie kurz ein Wochenende sein kann; veränderte Wahrnehmung meiner Umwelt und der Reaktion der Umwelt auf mich; jedes Problem birgt eine Lösung; immer der Ausblick auf "noch mehr"

- nach anfänglicher Skepsis bzw. Reduktion auf die berufliche Seite ("was kann ich als Trainerin / Coach davon brauchen?") v.a. die Erkenntnis, dass NLP-Techniken auch (positive) Auswirkungen auf mein persönliches wie berufliches Leben hatten / haben. Auch die Arbeit in "meiner" AG wie der Gesamtgruppe war sehr positiv für mich.

- Sind Überraschungen nicht  Bestandteil der NLP-Ausbildung? Es ist also nicht überraschend, überrascht zu werden.

- Die ausschließliche Ressourcenorientierung des NLP, die fehlenden beruflichen Voraussetzungen, das fehlende Menschenbild, der Pragmatismus des Ansatzes.

- Dass es Überraschungen gibt - vorher dachte ich, dass ich alles über mich wüsste; wie einfach vieles ist.

- hoher Praxisanteil (gut!); soviel für die eigene Person und Persönlichkeit zu lernen; eine hochengagierte, hochmotivierte und emotional tiefgehende Seminargruppe.

 

4. Wie würden Sie diese Ausbildung anderen Menschen empfehlen?

- Als ich mein Bioraumschiff auf diesem Planeten geparkt hatte und gerade so richtig loslegen wollte, musste ich erschreckt feststellen, dass ich das Betriebshandbuch für die Navigationscomputer vergessen hatte. Ich war echt erleichtert, als Karl dann noch eins für mich hatte.

- Wenn Du mehr über Dich erfahren möchtest und wie Du mit Dir und Anderen umgehst, dann kannst Du dies in der Ausbildung lernen.

- Es ist eine Möglichkeit, die eigenen Grenzen kennen zu lernen und zu verändern. Vor allem lernt man gleichzeitig sich und Andere kennen und ist dadurch in der Lage, völlig neue Perspektiven einzunehmen. Ein ganz neues Gefühl der Kompetenz.

- Mündlich, an Freunde, unter besonderer Betonung der Möglichkeit, auf nette Art zu wachsen.

- Bewusstseinsbildend, persönlichkeitsfördernd. Intensive Kenntnis von mir und dem Unbewussten; kreativ; Förderung der Wahrnehmung und Beobachtungsgabe; Menschen, die sich weiterentwickeln wollen begegnen Dir.

- Verbindung vom Lernen wichtiger Fertigkeiten mit viel Spaß; NLP ist für jeden nützlich - schade, dass Schulen nicht etwas flexibler sind

- Indem ich den Nutzen für die alltägliche Kommunikation und berufliche Zusammenhänge schildern würde.

- Im persönlichen Gespräch mit Menschen, die Führungsaufgaben haben oder haben wollen und / oder die ihre Kommunikationsfähigkeiten verbessern wollen; Lehrern kann ich NLP nur empfehlen - "geeigneten" Lehrern werde ich von NLP erzählen.

- Als bewusstseinserweiternd, persönlichkeitsfördernd, intensiv, emotional. Ich würde sie primär Menschen empfehlen, die bereit sind, sich zu öffnen und auch sehr persönliche Dinge von sich preiszugeben und die Sensibilität haben, andere zu stützen und zu tragen (das ist in den Übungen manchmal sehr wichtig finde ich). Menschen, die sich gemeinsam weiterentwickeln wollen. 


 

Sie können den folgenden Link  für Ihre Anmeldung oder Fragen verwenden

oder damit unseren E-Mail-Rundbrief abonnieren, den wir alle 2-4 Monate versenden.

Bitte hier klicken, dann öffnet sich ein Antwortformular.

 

 

NLP- & Coaching-Institut Berlin

10777 Berlin, Winterfeldtstr. 97, Nandana & Karl Nielsen

www.NLP-Nielsen.de, Tel. 030 - 21 47 81 74, Fax - 73, Infos@NLP-Nielsen.de

Impressum