NLP Berlin NLP Nielsen NLP Practitioner Coach Master-Trainer Ausbildung NLP Coaching Berlin 

 

NLP & Coaching Institut Berlin 

 

Startseite  |   Über uns  |   NLP- & Coach-Ausbildungen  |  Coaching  |   Terminübersicht  |   Anmeldung   |   AGBs

Die Graves-Kategorien

 

Sprung zu weiterführenden Links zum Thema Graves

 

Sprung zu Bücher zu Graves auf diese Seite hier

 

Link zur Unterseite, auf der wir in 2 Veröffentlichungen auf das Graves-System eingehen

 

Link zum Fachartikel: "Coaching mit Graves" als HTML-Seite"

 

Link zum Fachartikel: Coaching mit Graves" als PDF

 

1. Das Graves-Modell

Clare W. Graves war ein Amerikanischer Psychologieprofessor am Union College in New York. Er lebte von 1914 - 1986 und entwickelte seine Theorie des Graves-Modells in den 50-er Jahren. Diese Theorie ist eine dynamische und veränderungsoffene Weiterentwicklung der vielzitierten Theorie der Bedürfnispyramide von Abraham Maslow. Ausgangspunkt seiner Forschung war die Frage seiner Studenten am Ende eines Semesters: "Nun haben Sie uns die Theorien von Maslow, Rogers, Skinner und vielen anderen beigebracht. Welche dieser Theorien ist denn nun die Richtige? Welche beschreibt die Entwicklung der menschlichen Natur am besten?" Eine ganz besondere Schlüsselfrage war: "Weshalb verstehen Menschen unter dem nach der Theorie der Maslowschen Bedürfnispyramide höchsten menschlichen Entwicklungsziel der "Selbstverwirklichung" so völlig unterschiedliche Dinge?" 

Da er keine Antwort darauf wusste, fing er an, 30 Jahre lang danach zu forschen, weshalb Menschen unterschiedlich sind und weshalb manche sich verändern und andere nicht. Dabei war die Erforschung von Wertesets unterschiedlicher Kulturen und die Integration der Entwicklungsgeschichte der Menschheit wegweisend für seine Theorie. Aus dieser Forschung entstand seine neue Theorie des Graves-Modells, "des sich entfaltenden, zyklischen Doppel-Helix-Modells der erwachsenen biopsychosozialen Systementwicklung", die er folgendermaßen zusammenfasste:

 

"Kurz zusammengefasst behaupte ich, dass die Psychologie reifer Menschen ein sich entfaltender, aus vorhergehenden Stadien hervorgehender, oszillierender, spiralförmiger Prozess ist, gekennzeichnet durch die Unterordnung älterer Verhaltenssysteme mit geringerem Rang, der zu neueren darüber liegenden höheren Systemen fortschreitet, wenn sich die existentiellen Probleme der Menschheit verändern.

 

  • Die menschliche Entwicklung ist weder statisch noch beendet. Sie verändert sich mit der Veränderung der menschlichen Existenzbedingungen und bringt dadurch neue Systeme hervor. Gleichzeitig bleiben die alten Systeme Teil von uns.

  •  Wenn ein neues System oder eine neue Stufe sich entfaltet, dann verändern wir auch unsere Psychologie und unsere Lebensgewohnheiten um uns diesen neuen Bedingungen anzupassen.

  • Wir leben in einem potentiell offenen Wertesystem mit einer unendlichen Anzahl von Lebensformen. Es gibt kein Endstadium, bei dem alle ankommen müssen.

  • Ein Individuum, eine Firma, oder eine ganze Gesellschaft, kann nur auf die Managementprinzipien, Motivationsanreize, Erziehungsgrundsätze und legale oder ethische Vorstellungen positiv reagieren, die der aktuellen Stufe dieser menschlichen Existenz entsprechen."

Übersetzte Zitate aus der Webseite www.spiraldynamics.com/graves.htm die Dr. Don Beck und Chris Cowan Dr. Clare W. Graves gewidmet haben.

 

 

Graves war ein Zeitgenosse von Abraham Maslow. Er kritisierte dessen Sichtweise des Selbstaktualisierenden Menschen als zu unflexibel. Er akzeptierte nicht den Endpunkt der Maslowschen Pyramide als Endpunkt der menschlichen Entwicklung. Das brachte Graves viel Ablehnung von seinen Psychologiekollegen, da Maslow`s Sichtweise für viele Psychologen damals als die Wahrheit galt, die man nicht kritisieren sollte.

 

Übersetzt aus der Webseite www.braintechnologies.com/graves.htm von Dudley Lynch

Das Graves-Modell besagt, dass sich, als Reaktion auf bestimmte menschliche Existenzbedingungen, bestimmte Wertesysteme entwickelt haben. Diese Wertesysteme sind einerseits psychische Versuche, auf bestimmte geschichtliche Existenzbedingungen angemessen zu reagieren und andererseits entwickeln sie sich antithetisch als Gegenbewegung zu dem jeweils herrschenden Wertesystem.

 

2. Die aktuellen 8 Stufen des Graves Modell

 

Auf der 1. Stufe (beige: archaisch-instinktiv) reagieren die Sammler und Jäger auf ihre Existenzbedingungen mit Werten, die sich ums Überleben drehen. Nahrung, Wasser, Wärme, Sex und Sicherheit haben Vorrang. Wenn sie auf dieser Existenzebene Horden oder Banden bilden, dann ist der Überlebenskampf im Zentrum des Zusammenschlusses. Die Gruppenbindungen sind hier sehr locker.

Diese Art des Seins kommt in frühen menschlichen Gesellschaften vor, bei Neugeborenen, senilen Alten, Alzheimer Patienten im Spätstadium, verwirrten Obdachlosen, Hungernden Massen und Explosionsschockopfer.

Anteil an der erwachsenen Bevölkerung: schätzungsweise 0,1%.

 

Als 2. Stufe (purpur: magisch) bilden sich im nächsten Entwicklungsstadium Gruppen, die in den Naturgewalten göttliche Kräfte sehen, die es zu besänftigen gilt. Opfer werden in ritualisierter Form nötig um den Zorn der Götter zu besänftigen. Magische kollektive Riten werden durch einen Medizinmann angeleitet. Hier sind jetzt ganz andere Werte im Vordergrund. Die Gruppe hat die Macht über den Einzelnen.

Vorkommen: Glaube an Voodoo-ähnliche Verfluchungen, Blutschwüre, Familienrituale, Aberglaube; verbreitet in der Dritten Welt, in Gangs, Sportmannschaften, und organisierten „Stämmen".

Anteil an der erwachsenen Bevölkerung: schätzungsweise 10%.

 

Als 3. Stufe (rot: Helden, Machtgötter) entwickelt sich der Held heraus, der die Gruppenzwänge der Stufe davor als zu einschränkend erfahren hat. Er lebt impulsiv, selbstzentriert und strebt nach Unabhängigkeit. Das entspricht dem Zeitalter der Ritter. Jeder traut nur sich selbst und ist auf seinen Vorteil bedacht.

Vorkommen: rebellierende Jugend, feudale Königreiche, epische Heroen, James Bond Bösewicht, Anführer von Gangs, Glücksritter, New-Age Narzissmus, wilde Rockstars, Attila der Hunnenkönig.

Anteil an der erwachsenen Bevölkerung: schätzungsweise 15%.

 

Auf der 4. Stufe (blau: Bürokratie, Gesetze, Regeln) entsteht die Erkenntnis, dass gegen die Gefahren dieser räuberischen Ritter nur Gesetze und Regeln helfen. Diese Entwicklung führt über Königshäuser und Höfe, an denen es höfisch/höflich nach strenger Etikette zugeht und die wilden impulsiven Emotionen einer höfischen/höflichen Zähmung unterworfen werden (siehe Norbert Elias: Der Prozess der Zivilisation) bis hin zu den Revolutionen, die im Namen von Gleichheit Brüderlichkeit und Freiheit die gesellschaftliche Gewaltenteilung durch Verfassungen absichern. Dazu ist eine riesige Bürokratie nötig, mit der alles geregelt und in Gesetzen festgehalten wird.
Vorkommen: Bürokratie, Parlamentarismus, puritanisches Amerika, konfuzianisches China, Dickensianisches England, Singapur Disziplin, Totalitarismus, Kodex der Ritterlichkeit und Ehre, wohltätiges Handeln, religiöser Fundamentalismus (z.B. Christentum und Islam), Pfadfinder, „moralische Mehrheit", Patriotismus.
Anteil an der erwachsenen Bevölkerung: schätzungsweise 30%.

 

Als 5. Stufe (orange, Kapitalismus, Gewinner) hat sich der Kapitalismus entwickelt. Für den Kapitalisten zählt nur das Ergebnis, der Gewinn, der Erfolg. Strafen für Gesetzesübertretung sind in der Kalkulation schon mit berücksichtigt. Ziel ist die Anhäufung von Geld. Es werden Gewinner und Verlierer produziert.

Vorkommen: Notensystem in unseren Schulen, Olympiade, Wall Street, Marktwirtschaft, aufstrebende Mittelklasse auf der ganzen Welt, Kosmetikindustrie, Modeindustrie, Materialismus

Anteil an der erwachsenen Bevölkerung: schätzungsweise 30%.

 

Auf der 6. Stufe (grün, Gemeinschaft) ist die Geldorientierung den Menschen zu wenig. Sie reagieren auf die kapitalistische Entfremdung mit Werten die in der Gemeinsamkeit liegen. Alles wird breit diskutiert. Störungen haben Vorrang. Alle sitzen im Kreis. Nur wenn sich alle einig sind und keiner mehr Bedenken hat, kann man aktiv werden und den gemeinsam beschlossenen Konsens gemeinsam umsetzen. Wenn man will, kann man die Sinnsuche der 68'er Bewegung, der Frauenbewegung, der Anti-Vietnambewegung und der Hippiebewegung damit in Verbindung bringen. Es liegt der Mangel des Gemeinschaftsgefühls zugrunde. Gefühle und Fürsorge treten an die Stelle von kalter Rationalität; liebevolles Sorgen für die Erde und das Leben sind wichtige Werte. Clare Graves sagt: „Dieses System sieht die Welt relativistisch. Das Denken zeigt eine radikale, fast schon zwanghafte Tendenz, alles von einem relativistischen, subjektiven Bezugsrahmen her zu betrachten." 

Vorkommen: Tiefenökologie, Postmodernismus, niederländischer Idealismus; Rogerianische Gesprächspsychotherapie, humanistische Psychologie, Befreiungstheologie, Weltkonzil der Kirchen, Greenpeace, Tierschutz, Ökofeminismus, Post-Kolonialismus, Foucault/Derrida, politische Korrektheit, Menschenrechtsfragen, Ökopsychologie.

Anteil an der erwachsenen Bevölkerung: schätzungsweise 15%.

 

Als 7. Stufe (gelb: Flexibilität, delphinisch) entwickeln Menschen jetzt die Sehnsucht nach Höchstleistungen und Grenzerfahrungen. Der Delphin und das Delphindenken stehen symbolisch dafür. Wie lassen sich bestehende Einengungen so überwinden, dass alle Beteiligte einen Gewinn davon haben? Wie ist es möglich Dinge elegant, effizient (unter geringstem Mitteleinsatz) und effektiv (mit größtmöglichem Erfolgsergebnis) zu erreichen. Wie lässt sich dabei gleichzeitig der Kitzel des bisher Unerreichbaren erleben? Unterschiede und Pluralitäten lassen sich in voneinander abhängige, natürlichen Ströme integrieren. Egalitarismus wird ergänzt durch natürliche Rangordnungen und Qualitäten. Wissen und Kompetenz tritt an die Stelle von Macht, Status oder Gruppensensitivität. In Notfallsituationen können wir den roten Kraftantrieb aktivieren; als Antwort auf das Chaos müssen wir vielleicht die blaue Ordnung aktivieren; bei der Suche nach Arbeit benötigen wir vielleicht unseren orangen Zielerreichungsantrieb; in Liebesbeziehungen und mit Freunden aktivieren wir grüne Beziehungsfähigkeiten. Typisch für die ersten 6 Stufen ist, dass jede Stufe davon ausgeht, dass ihre Werte die richtigen sind. Erst ab der 7. Stufe steht die systemische Sicht der Zusammengehörigkeit des gesamten Systems in einer Art erleuchteten Erkenntnis.

Anteil an der erwachsenen Bevölkerung: schätzungsweise 1%.

 

Auf der 8. Stufe (türkis: holistisch) geht es den Menschen um globales Denken: Weltfrieden, Beenden des Welthungers, gleiche Rechte für alle Menschen, schonende Nutzung der Weltressourcen, Verständnis für die Welt als Lebewesen (Gaia) sind hier die neuen Werte. Mit dieser Stufe wird der Dalai Lama in Verbindung gebracht, sowie Greenpeace, Fairtrade und Bodyshop.

Anteil an der erwachsenen Bevölkerung: schätzungsweise 0,1%.

3. Jede Stufe ist eine Reaktion auf veränderte Umweltbedingungen
und auf die Einschränkungen der vorausgehenden Stufe.

Die ungeraden Stufen 1, 3, 5 und 7 stellen eher individualistische Stufen dar, während die geraden Stufen 2, 4, 6 und 8 gruppenzentrierte Stufen darstellen. Als Metaprogrammausprägung formuliert beinhalten die Werte der ungeraden Stufen internale Referenz und die der geraden Stufen externale Referenz.

 

Die ersten 6 Stufen sind mangelorientiert (Maslow; Mangelmotivation. Erich Fromm: "Haben oder Sein").

Seinsmotivation beginnt mit der Stufe 7, dem Delphindenken und dem Streben nach Wahlfreiheit, Flexibilität und Durchbruchserfahrungen.

NLP kann man als das Handwerkszeug für das Delphindenken betrachten.

 

 

Ebene 

Zustand der Welt 

Erfolgversprechende Reaktionen

1 Überleben  Naturzustand

Naturzustand mit Mangel an Nahrung, Schutz, Sicherheit

Überlebensorientiertes Handeln wie bei den Tieren ist sinnvoll und angemessen.

2 Stammesleben Magie 

Die Naturgewalten flößen Angst ein und sind unvorhersehbar und unverstehbar. Sie werden  als bedrohlich erlebt. Zusammenschluss mit anderen zur Einflussnahme auf die bedrohlichen Naturgewalten durch magische Rituale, die Ängste reduzieren.

3  Ritter, Held, Einzelgänger

Nur die Stärksten überleben. Aggressionen und Feindseligkeiten gehören zum Alltag.  Mit allen Mitteln der Stärkere sein und heldenhaft für sein Recht kämpfen.

4 System der Loyalen Bürokratie

Das Faustrecht hat viel Leid mit sich gebracht. Die Privilegierten haben die Ärmeren total ausgenutzt. Durch Regeln, Gesetze, Verträge, Verfassungen, an die sich jeder halten muss scheint eine Weiterentwicklung möglich zu werden.

5 Materialist, Kapitalist 

Fortschritt bringt die Möglichkeiten für materiellen Wohl­stand. Es lohnt sich, sich selbständig zu machen und gewinnbringende Geschäfte zu machen.

6 die Bewegung Beziehungen

Die materielle gesellschaftliche Entwicklung ermöglicht die Sinnfrage zu stellen. Gemeinschaften ermöglichen das Gefühl von Lebenssinn und das Erleben persönlichen Wachstums.

7 Delphin Grenzerfahrungen 

Der Wohlstand ermöglicht völlig neue Gedanken, Hoffnungen und Durchbruchserlebnisse. Es ist sinnvoll, bestehende Probleme aus neuen Perspektiven effizient und effektiv zu lösen und dabei ein Flowgefühl zu erleben. 

8 Trans-personal

Die Erde steht vor einem Kollaps. Es besteht die Gefahr, dass die Menschen sie zerstören. Nur ein Bewusstsein einer höheren Ordnung und eine transpersonale Suche nach globalen Lösungen wird die Zerstörungsgefahr bannen.

 

Dazu aus unserem Buch: "NLP mit Weisheit", von Seite 11 bis 16:

2. Zur Entwicklung von NLP auf den Gravesstufen
in die vierte NLP-Generation mit Weisheit

Inzwischen gibt es schon 4 Generationen im NLP.

Die erste NLP-Generation, von 1972 an, stand ganz im Zeichen der Entwicklung von einfachen Schrittfolgen und Techniken. Das entspricht im Wesentlichen der etwas weiter unten erklärten blauen Meme: "Ordnung schaffen", der Gravesstufe 4.

Ab 1980 traten als zweite NLP-Generation Vertreter der orangen Meme: "Erfolg ist alles", der Gravesstufe 5, ins Bühnenlicht und veranstalteten riesige Seminare mit Feuerlauf, Medienrummel und viel Überredung.

Parallel dazu entwickelten sich, als dritte NLP-Generation auch so ab 1980, auf der grünen Meme: "sensitive Gemeinschaft", der Gravesstufe 6, spielerisch orientierte NLP-Seminare mit einem Schwerpunkt auf Wir-Gefühl, Spiele und Gruppendynamik.

Ab 1990 entwickelten sich dann als vierte NLP-Generation auf der gelben Meme: "Integral & Seinsmotivation", der Gravesstufe 7, professionelle NLP-Aus­bil­dung­en mit neuer Seriosität, Ethik und transformierenden Themen, wie z. B.: Visionäre Führungskunst, Tools of the Spirit und Core-Transformation. Hier geht es darum, alle davor liegenden Stufen auf eine gesunde Weise zu integrieren, die Wahlfreiheit und Flexibilität von Menschen zu erhöhen, sein in ihm schlummerndes Potential auf der Seinsmotivationsebene zur Entfaltung zu bringen und Raum für Fragen nach dem Lebenssinn und der Entwicklung von Weisheit zu schaffen.

Zu dieser 4. Generation von NLP zählen wir uns und unsere Angebote.

Wir haben auf mehreren Kongressen und Trainings, sowie auf unserer Webseite und in Zeitschriftenartikeln und Buchbeiträgen das Diagnoseinstrument der Gravesstufen dargestellt:

„Wissensmanagement ist professionelle Kommunikation“, Karl Nielsen in: Christiane Prange, Organisationales Lernen und Wissensmanagement, Fallbeispiele aus der Unternehmenspraxis, Seiten 141 – 156, Gabler Verlag, 2002;

"NLP ist Wissensmanagement“, Karl Nielsen in der Zeitschrift Multimind, 4/2002, www.multimind.de;

Texte zu Graves finden Sie bei uns im Internet

unter www.nlp-nielsen.de/graves.htm mit vielen weiteren Links.

Im folgenden Abschnitt haben wir zum besseren Verständnis eine zusammenfassende Tabelle mit den 8 Entwicklungsstufen nach Professor Clare Graves mit den entsprechenden NLP-Ausprägung bei den Gravesstufen 4-7 eingefügt. Diese Entwicklungsstufen der Menschheit finden Sie in unterschiedlichen Entwicklungsstufen von Firmen, von Menschen und auch in der Entwicklung und den Anbietern von NLP.

Entwicklung von Gravesstufen als Reaktion auf den Zustand der Welt

mit entsprechender NLP-Ausprägung bei den Gravesstufen 4-7

Zustand der Welt

Erfolgversprechende Reaktionen

1. Beige: Naturzustand mit Mangel an Nahrung, Schutz, Sicherheit.

Überlebensorientiertes Handeln wie bei den Tieren ist sinnvoll und angemessen: Jäger & Sammler, Gesundheit, gute Wahrnehmung.

2. Purpur: Die Naturgewal­ten flößen Angst ein und sind unvorhersehbar und unverstehbar. Sie werden als bedrohlich erlebt.

Zusammenschluss mit anderen zur Einflussnahme auf die bedrohlichen Naturgewalten durch magische Rituale, die Ängste reduzieren: Magie & Stammesleben, soziale Beziehungsfähigkeit, wirksame Rituale.

3. Rot: Nur die Stärksten überleben. Aggressionen und Feindseligkeiten gehören zum Alltag.

Mit allen Mitteln der Stärkere sein und heldenhaft für sein Recht kämpfen: machtvolles Ego, der Held, impulsiver Selbstausdruck, spontaner emotionaler Ausdruck ohne Angst- und Schuldgefühle.

4. Blau: Das Faustrecht hat viel Leid mit sich gebracht. Die Privilegierten haben die Ärmeren total ausgenutzt.

Durch Regeln, Gesetze, Verträge, Verfassungen, an die sich jeder halten muss, scheint eine Weiterentwicklung möglich zu werden: Bürokratie, Demokratie, Loyalität, Moral, Triebverzicht, Höflichkeit.

NLP Graves Stufe 4: Ordnung schaffen

Entwicklung einfacher Schrittfolgen und Techniken

5. Orange: Fortschritt bringt die Möglichkeiten für materiellen Wohl­stand.

Es lohnt sich als Selbstständiger gewinnbringende Geschäfte zu machen: Kapitalismus, beherrschen, besitzen, manipulieren, sich Wissen aneignen, eigenverantwortlich handeln und entscheiden.

NLP Graves Stufe 5: Erfolg ist alles

Riesige Seminare mit Feuerlauf und Medienrummel

6. Grün: Die materielle gesellschaftliche Entwicklung ermöglicht es die Sinnfrage zu stellen.

Gemeinschaften ermöglichen das Gefühl von Lebenssinn und das Erleben persönlichen Wachstums: sensitiv, konsensual, harmonisch, Gleichberechtigung, Teamentwicklung, Spiritualität.

NLP Graves Srufe 6: sensitive Gemeinschaft

Spielerische Seminare mit Gruppendynamik

Paradigmenwechsel von Mangelmotivation zu Seinsmotivation ab Stufe 7

7. Gelb: Der Wohlstand ermöglicht völlig neue Gedanken, Hoffnungen und Durchbruchserlebnisse. Internetzeitalter.

Es ist sinnvoll, bestehende Probleme aus neuen Perspektiven effizient und effektiv zu lösen und dabei ein Flowgefühl zu erleben: delphinisch, Integration der positiven Aspekte der ersten 6 Stufen, Seinsmotivation.

NLP Graves Stufe 7: integral, Weisheit, Ethik, Seinsmotivation

Professionelle NLP-Ausbildungen mit transformierenden Themen, Ethik und neuer Seriosität.

8. Türkis: Die Erde steht vor einem Kollaps. Es besteht die Gefahr, dass die Menschen sie zerstören.

Nur ein Bewusstsein einer höheren Ordnung und eine transpersonale Suche nach globalen Lösungen wird die Zerstörungsgefahr bannen: Transpersonal, erweiterter Gebrauch des Gehirns & Verstandes.


   

In unseren Firmenseminaren kombinieren wir die Gravesstufen mit den Ergebnissen der weltweit größten Langzeitstudie des Gallup-Instituts zu den Herangehensweisen der besten Manager der Welt beim Gewinnen, Halten und Fördern ihrer wertvollsten Mitarbeiter (Marcus Buckingham & Curt Coffman: "Erfolgreiche Führung gegen alle Regeln - Wie sie wertvolle Mitarbeiter gewinnen, halten und fördern", Konsequenzen aus der weltweit größten Langzeitstudie, 2002) mit Elementen aus der Prozess-Orientierten-Psychologie (Arnold Mindell: Der Weg durch den Sturm, 1997), Wissensmanagement, Lernender Organisation (Peter M. Senge: Das Fieldbook zur Fünften Disziplin, 1996), Guerrilla-Management (Jay Conrad Levinson: "Guerilla_Management - Werte und Visionen auf dem Weg ins 21. Jahrtausend", 1997) und NLP.

Vor dem Hintergrund soziologischer Sichtweisen zur Entwicklung der Menschheit, wie sie z.B. bei dem berühmten Soziologen Norbert Elias zu finden sind, der 1977 den Theodor W. Adorno-Preis erhielt, weil er mit seinen Untersuchungen über den Prozess der Zivilisation des Abendlandes wissenschaftlich herausragende Grundlagen für eine höchst differenzierte, kulturhistorisch unterbaute Theorie des sozialen Wandels geschaffen hat (Norbert Elias, Über den Prozess der Zivilisation, 1939) und psychologischer Sichtweisen, wie die von Abraham Maslow (Bedürfnispyramide) und deren Weiterentwicklung von Clare Graves, gehen wir davon aus, dass die Menschheit sich mitten in einem Entwicklungsprozess befindet, der, wenn er gelingt, durchaus in eine Form des zivilisierten Zusammenlebens führen kann.

Aktuelle wirtschaftlich favorisierte Managementtheorien der Härte und des gegenseitigen Kampfes, wie sie z.B. von Jack Welch, dem Vorbild einer ganzen Managergeneration und dem vielfach gekrönten Top-Manager der Firma General Electric vertreten werden, müssen dafür erst noch positiv überwunden werden. Die gegenseitige Beurteilung aller Mitarbeiter durch alle Mitarbeiter und die jährliche Entlassung der 10%, die dabei am schlechtesten abschneiden, wie das Jack Welch empfiehlt, scheint uns nicht gerade der Weisheit letzter Schluss zu sein, auch wenn viele Firmenleitungen solche Methoden begeistert aufgreifen. Jack Welch hat in seinen 20 Jahren Amtszeit bei General Electric dafür gesorgt, dass von 402.000 Mitarbeitern nur noch 276.000 übrig blieben. Dafür bekam er auch den Ruf des Neutronen-Jack, der die Firmen erhält und von den Menschen darin nichts mehr übrig lässt. (Bruno Wagner, Die Job Vernichter, 2002)

Die weltweit größte Langzeitstudie des Gallup-Instituts zu den Herangehensweisen der besten Manager der Welt kommt zu ganz anderen Ergebnissen als Jack Welch und seine Jünger. "Die erfolgreichsten Manager sind unkonventionell, brechen alle Managementregeln, sind ziel- und ressourcenorientiert und behandeln jeden Mitarbeiter ganz individuell nach seiner Persönlichkeit. Gute Mitarbeiter brauchen klare Vorgaben zu ihren Arbeitsaufgaben, das Arbeitsmaterial dafür, die Gelegenheit das zu tun, was sie am besten können, Anerkennung, menschliches Interesse von ihrem Vorgesetzten, individuelle Unterstützung bei ihrer Entwicklung, wollen ernst genommen werden und das Gefühl vermittelt bekommen, dass ihre Arbeit wichtig ist. Kurz gesagt: Fähige Mitarbeiter brauchen fähige Vorgesetzte, die das können und jeder Mitarbeiter braucht eine ganz individuelle Behandlung." (zitiert aus einem unveröffentlichten Zeitschriftenartikel von Nandana Nielsen, Mansour Al-Khalisi, Karl Nielsen: NLP für Führungskräfte und Betriebsräte - Wie Führungskräfte von den erfolgreichsten Managern effektives Management durch professionelles NLP-Training und Coaching lernen können und wie Betriebsräte mit NLP und Coaching lernen können effektives Management mit professioneller kommunikativer Kompetenz einzufordern).

Wir sind an einer Gesellschaft interessiert, in der diejenigen als Manager bewundert werden, die Arbeitsplätze schaffen und nicht diejenigen, die Arbeitsplätze vernichten. In unseren Firmenseminaren und Coachings berücksichtigen wir die Entwicklung der Gravesstufen auch in Bezug auf fortschrittliche Führungsstile und zeigen, wie mit NLP der 4. Generation auf den Gravesstufen 7 und darüber erfolgreiches menschliches Management wirken kann.

 

Neutralität kann Teil des Problems sein.

NLP der 4. Generation auf den Gravesstufen 7 und darüber engagiert sich für eine friedliche Welt, die allen Menschen gleichermaßen genug zu Essen und genug zu arbeiten und genug Alters- und Gesundheitsfürsorge bietet, unabhängig von Geschlecht, Rasse, Landeszugehörigkeit oder Religion.

Die gesellschaftliche Entwicklung von Weisheit betrachten wir dabei als wesentlichen Bestandteil.

Aktuelle internationale Entwicklungen der finanziellen Machtkonzentration, in der Wenige über einen nie gekannten ungeheueren Reichtum verfügen und dem grenzenlosen Profit verfallen sind, betrachten wir nicht als Zeichen einer ethisch reifen entwickelten Zivilisation. Hier wäre Neutralität Teil des Problems. NLP der 4. Generation auf den Gravesstufen 7 und darüber benennt die brennendsten Probleme dieser Welt und setzt sich selbstverständlich engagiert für eine gesellschaftliche Entwicklung des Friedens ein. Das NLP-Axiom, dass alles mit allem zusammenhängt, gilt auch hier. Der äußere Friede und der innere Friede hängen miteinander zusammen. Kultivierte Kommunikation braucht auch kultivierte mitmenschliche Verhältnisse.

Wenn 225 Menschen dieser Welt soviel besitzen wie 2,5 Milliarden der ärmsten Menschen an Jahreseinkünften haben, das sind rund 225 zu 40% der Weltbevölkerung, wenn  die 15 reichsten Menschen soviel besitzen wie das Bruttoinlandsprodukt sämtlicher subsaharischer Staaten mit Ausnahme Südafrikas, wenn  der Umsatz jedes einzelnen der 100 mächtigsten transnationalen Privatgesellschaften den Gesamtexport der 120 ärmsten Länder dieser Welt übertrifft (Jean Ziegler, Die neuen Herrscher der Welt, 2003, S. 59/60), dann erinnert das alles eher an die Krebszellen, die ihre Information, dass sie in Zusammenhang mit dem ganzen Organismus stehen, verloren haben und statt dessen nur noch ihrem verheerenden Urinstinkt des hemmungslosen Wachstums folgen und dadurch letztlich an ihrer eigenen Vernichtung arbeiten, als an Formen eines kultivierten Zusammenlebens aller Menschen, das die Bezeichnung "zivilisiert" verdient hätte.

Jean Ziegler, der Sonderberichterstatter der UN-Menschenrechtskommission für das Recht auf Nahrung, schreibt:

"Im Jahre 2002 vereinnahmten 20 Prozent der Weltbevölkerung über 80 Prozent der Reichtümer der Erde, besaßen über 80 Prozent der im Betrieb befindlichen Kraftfahrzeuge und verbrauchten 60 Prozent der genutzten Energie. Die unteren 20 Prozent, mehr als 1 Milliarde Männer, Frauen und Kinder, müssen sich 1 Prozent des weltweiten Einkommens teilen."

(Jean Ziegler, Die neuen Herrscher der Welt, 2003, S. 60)

Die Organisation Welthungerhilfe berichtet:

"Durchschnittlich rund 2,5 Prozent des weltweiten Bruttosozialprodukts werden in die Rüstung gesteckt - etwa 130 Dollar jährlich pro Kopf der Erdbevölkerung. Zum Vergleich: die Entwicklungsländer erhalten etwa 7 Dollar Entwicklungshilfe pro Einwohner und Jahr."

(Welthungerhilfe: www.welthungerhilfe.de, 9/2003).

Im Atlas der Globalisierung ist zu lesen:

"Das US-Verteidigungsbudget für das Haushaltsjahr 2002/2003 ... liegt heute mit insgesamt 379 Mrd. Dollar bei 3,5 Prozent des US-Bruttoinlandsprodukts."

"Noch nie lagen Arm und Reich so weit auseinander wie heute: Die Einkünfte der reichsten 50 Millionen Menschen (1 Prozent der Weltbevölkerung) entsprechen dem gemeinsamen Einkommen der ärmsten 2,7 Milliarden Menschen. ... Der Abstand zwischen den reichsten 20 Prozent der Weltbevölkerung und den ärmsten 50 Prozent wird immer größer. Die Bezüge eines Spitzenmanagers in einem großen multinationalen Konzern entsprechen dem Lohn von Zehntausenden ungelernter Arbeiter, die derselbe Konzern in armen Ländern beschäftigt."

"In den ärmsten Entwicklungsländern stirbt eine von sechzehn Frauen während der Schwangerschaft oder bei der Geburt. In den entwickelten Ländern ist es eine von 4100."

(Le Monde Diplomatique: Atlas der Globalisierung, S. 36, 50 und 62, 2003)

Aus solchen Zahlen ist ersichtlich, dass eine zivilisierte Menschheit, die das Ziel eines wirklich friedlichen Zusammenlebens nicht nur als Worthülse versteht, mit einer Vision von einer Welt, in der jeder genug zu Essen hat und eine angemessene Gesundheitsversorgung in Anspruch nehmen kann, dieses Ziel aus den realen ökonomischen Verhältnissen heraus sofort herstellen kann. Nur fehlt es aktuell den entscheidenden Persönlichkeiten dieser Welt an ausreichend Weisheit und Menschenliebe und damit wird es noch eine Weile dauern, bis wir aus den Zeitaltern der Mangelmotivation der unteren 6 Gravesstufen gesellschaftlicher Entwicklung uns als Menschheit weiterentwickeln zu den sichtbar werdenden blühenden zivilisierten Zeitaltern der Seinsmotivation ab der Gravesstufe 7 und höher.

 

Wir sehnen uns nach einer friedlichen Weltgemeinschaft, in der alle Menschen genug zu essen haben, sozial akzeptabel arbeiten können und unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe, Glaube und Nationalität gleichberechtigt sind. Eine Welt, in der Menschlichkeit, Weisheit und Ethik die höchsten Werte sind und die Menschheit auch zu ihren philosophischen Wurzeln zurückgefunden hat, die schon die Weisen der vorsokratischen Zeit mit der Aufforderung: "Erkenne dich selbst", so treffend benannt haben oder die von John Lennon in seinem Lied "Imagine", das im Jahre 1987 erschien, zum Ausdruck kommt oder wie es so viele vorbildliche weise Menschen gefordert haben, wie z.B.: Laotse, Konfuzius, Buddha, Jesus, Mahatma Gandhi, Florence Nightingale, Albert Schweitzer, Martin Luther King, Dalai Lama, Nelson Mandela, Thich Nhat Hanh und viele andere.

Ohne mehr Selbsterkenntnis und Beschäftigung mit den wesentlichen philosophischen Fragen des Lebens, besonders und gerade auch bei denen, die auf dieser Welt die ökonomische Macht haben, und ohne mehr Weisheit und Ethik, wird es uns kaum gelingen, die schon sichtbar werdende Zivilisierung der Menschheit wirklich zu erreichen.

Und wir hoffen, dass NLP mit Weisheit dazu einen Beitrag leisten kann, egal wie bescheiden oder umfangreich er sein mag, indem NLP mit Weisheit dabei hilft, dass Menschen in sich selbst wieder Kontakt mit den Bereichen finden, die sie in dieser Welt auf der Ebene der Seinsmotivation zum Ausdruck bringen möchten. Bereiche, die jenseits der Beutegier des Zusammenraffens von weltlichem Besitz und Macht liegen.

 

Uns ist es ein hohes Anliegen, dass Weisheit in dieser Welt gefördert wird. Wir versuchen unseren Beitrag dazu zu leisten, indem wir NLP- und Coach-Ausbildungen, Coaching, Therapie und Seminare auf der Gravesstufe 7 und höher mit Weisheit anbieten.

 

Mehr zu Graves und NLP finden Sie in unseren Zeitschriftenveröffentlichungen,

unter: www.nlp-nielsen.de/artikel.htm

und auf unserer Webseite unter: www.nlp-nielsen.de/graves.htm

4. Literatur zum Graves-Modell

  • Tad James, Wyatt Woodsmall: Time Line, 1991 (USA 1988), S. 205 bis S. 210, Junfermann Verlag

  • Dudley Lynch: DelphinDenken, 1996, (USA 1993) Rudolf Haufe Verlag, ISBN 3-448-03318-9

  • Don Edward Beck and Christopher C. Cowan: Spiral Dynamics - Mastering Values, Leadership and Change, 1996, Blackwell-Verlag, ISBN 155786-940-5

  • Graves, Clare W., "Deterioration of Work Standards," Harvard Business Review, 44 (September/October, 1966), 117-128.

  • Graves, Clare W., "Levels of Existence: An Open System Theory of Values," Journal of Humanistic Psychology, Volume 10 (Fall, 1970), No. 2, pp. 131-155

  • Bill Lee's transcription of a "Seminar on Levels of Human Existence" conducted by Dr. Graves at the Washington School of Psychiatry, October 16, 1971

  • Graves, Clare W., "Human Nature Prepares for a Momentous Leap," The Futurist, 8 (April, 1974), pp. 72-87.

 

5. Graves-Modell im Internet

Ken Wilber hat sehr viel über das Graves-System geschrieben.
Unter www.worldofkenwilber.com Können Sie links oben auf DE drücken und finden dort viel aktuelles Diskussionsmaterial (über 200 herausfordernde philosophische Seiten dazu!!!!!!), z.B.: 
- Ein Interview mit Ken Wilber: DER RÜCKZUG VON DER TRANSPERSONALEN PSYCHO­LOGIE, SPIRAL-DYNAMIK UND DIE WELLEN DER EXISTENZ, DAS GRÜNE MEME, DIE KULTURELL KREATIVEN UND DIE INTE­GRALE KULTUR
-
Ray Harris: Die Memes im Krieg
-
Ken Wilber: Die Dekonstruktion des Welthandelszentrums

 

Eine gute Startadresse ist auch die Seite von Dr. Don Beck
Von dort gibt es auch ein Link zu einer Diskussionsgruppe bei e-link
www.spiraldynamics.com
www.spiraldynamics.net

www.spiraldynamics.com/graves.htm
Dr. Don Beck und Chris Cowan beschreiben Graves, inkl. ein Bild von Graves.

 

Sehr zu empfehlen ist auch die Seite von Natasha Todorovic & Christopher Cowan
mit runterladbaren Artikeln und Vorträgen, aktuellen Terminen und Bestelladressen von Tapes und Büchern zum Thema, z.B. Clare W. Graves: Levels of Human Existence sowie einer Mailingliste http://www.spiraldynamics.org/

 

Die Seite von Clare W. Graves www.clarewgraves.com enthält auch sehr interessante Artikel, z.B. mit Vergleichen mit anderen Systemen von William Lee.
http://www.clarewgraves.com/source_content/lee.html

www.braintechnologies.com/graves.htm
Dudley Lynch, Entwickler der DelphinStrategien über Graves.

 

Einen Test zu den Gravesstufen für Ihre eigene Einstufung finden Sie bei Franz Josef Hücker unter diesem Link

Hier finden Sie die amerikanische Seite über Clare Graves mit vielen weiteren Links: www.claregraves.com

 

6. Bücher zu Graves und seiner Methode

Buch

Titel

Kurzkommentar

 

 

 


 

Ken Wilber

 

Integrale Psychologie. Geist, Bewußtsein, Psychologie, Therapie

Gebundene Ausgabe -
 314 Seiten - Arbor-Verlag
Erscheinungsdatum: 2001
ISBN: 3924195692

 

 

Integrale Psychologie ist Ken Wilbers derzeit weitreichendste psychologische Veröffentlichung und es wird unter Wissenschaftlern bereits als wegweisende Untersuchung menschlicher Entwicklung betrachtet.

Mit Bezug auf unzählige Quellen aus Ost und West, Vorzeit und Moderne, entwirft Wilber ein psychologisches Modell, das Wellen und Ströme der Entwicklung, Bewusstseinszustände und Zustände des Selbst umfasst. Den Wegen all dieser Zustände folgt er vom Unterbewusstsein über das Selbstbewusstsein bis hin zum Überbewusstsein. Mit Integrale Psychologie verfolgt Ken Wilber vor allem ein Ziel: Jeden berechtigten Aspekt menschlichen Bewusstseins zu erfassen und anzuerkennen.

 

 

 

 

 

Erich Fromm

 

Haben oder Sein. 
Die seelischen Grundlagen einer neuen Gesellschaft.

215 Seiten 
- Dtv
Deutschland 1998
ISBN: 3423361034

Dieses Buch Erich Fromms ist zu Recht eines seiner berühmtesten Werke. Die Existenzweise des Habens steht hier für die Übel der gegenwärtigen Zivilisation, die des Seins dagegen für die Möglichkeit eines erfüllten, nicht entfremdeten Lebens. Erst wenn der Mensch nicht mehr vom Haben, sondern vom Sein bestimmt wird, kann er zu sich selbst kommen, innere Aktivitäten entfalten und seine menschlichen Fähigkeiten wirklich produktiv einsetzen.

 

 

 

 

 

Norbert Elias

Über den Prozeß der Zivilisation I/ II. Soziogenetische und psychogenetische Untersuchungen.

 Suhrkamp
Deutschland: 2001
ISBN: 3518099345

Gegenstand des Buchs sind langfristige historische Entwicklungsprozesse in den Bereichen der Persönlichkeits- und der Gesellschaftsstruktur, wobei die Verflechtung beider Bereiche betont wird. Der politischen Entwicklung Europas aus der feudalen Zersplitterung in kleine und kleinste Herrschaftszentren hin zu einer immer weiteren Zentralisierung staatlicher Macht entspricht das Abschneiden der meisten Angehörigen der Oberschichten von einer selbstständigen militärischen Betätigung. Elias beschreibt, wie frühere Fremdzwänge zunehmend zu unbewussten Selbstzwängen umgestaltet werden. Die wachsende Einhegung des Gebrauchs von Messern bei Tisch ist ein Beispiel dafür, wie sich solche Innenzwänge faktisch und symbolisch durchsetzen. Aus Kriegern werden auf diese Weise Höflinge. Das staatliche Monopol militärischer Gewalt und das damit verbundene Monopol der Steuereinziehung ermöglichen dann weitere Zentralisierungsschritte.

 

Ein Roman zum Thema Graves-Diagnostik von 2002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ken Wilber

 

Boomeritis

Ein Roman, der dich befreit

 

Gebundene Ausgabe
464 Seiten
Shambhala Publications
Maße: 16 x 24 cm
1. Auflage: Mai 2002
ISBN: 1570628017

US-Preis: $24.95
 

 

Teile des Romans sind veröffentlicht unter:
www.worldofkenwilber.com
 in der DE = Deutschen  Abteilung.

 

Wilber, a hip and loquacious philosopher-guru whose influential treatises include A Theory of Everything (2000), turns to fiction to flesh out, as it were, his provocative theories about humanity and the Boomers, the generation everyone, including themselves, loves to hate. A keenly perceptive societal observer and synthesizer of interdisciplinary knowledge, Boomer Wilber's erudition is matched by a parodic sense of humor that inspired him to name his earnest, 20-year-old, son-of-Boomers hero Ken Wilber. A student at MIT, Ken is obsessed with artificial intelligence and his libidinous girlfriend, about whom he has incessant erotic fantasies, a clever ploy given that the bulk of the book consists of lengthy lectures about spiral dynamics, an "integral" vision of human development. Embedded within these intriguing, if redundant, teachings is a cogent critique of how Boomer beliefs in personal freedom, pluralism, and diversity mutated into rampant self-regard, the victim syndrome, and self-serving notions about nature and the inner child. And yet, Wilber suggests, for all its egocentric flaws, the Boomer stage of existence may well be a crucial step on our way to a higher plane of consciousness. Given the charm of Wilber's young, witty seekers, the samurai intensity of his dissection of the worst of postmodernism, and his voluminous Internet presence, this rant of a novel seems destined for cult status. Donna Seaman
Copyright © American Library Association. All rights reserved

Synopsis
This is the story of a naive young graduate student in computer science and his quest for meaning in a fragmented world.

 

 

Ein grundlegendes Werk zum Thema Graves-Diagnostik 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

Don Beck
Christopher Cowan
Ronnie Lessem

Spiral Dynamics
Mastering Values, Leadership, and Change

 

Gebundene Ausgabe
352 Seiten
Blackwell Publishers
Maße: 15 x 23 cm
(2007)


ISBN: 1557869405

 

Synopsis
The world of business is undergoing a period of profound transition and managers worldwide are constantly seeking new trends and patterns. This volume introduces a new model for plotting the enormous economic and commercial shifts that are making contemporary business practice so complex and apparently fragmented. Beck and Cowan take the spiral as a basis of this new model. Focusing specifically on cutting-edge leadership, management systems, processes, procedures and techniques they synthesize changes such as: increasing cultural diversity; powerful new social responsibility initiatives; the demands for environmentally-responsible business programmes; and the arrival of a truly global marketplace. This is a book designed for managers and leaders who are planning for success in the business world of the 21st century.

Rezensentin/Rezensent: David O'Gorman, Sr. (ogorman@uis.edu) aus Springfield, Illinois USA
The flaws in this book should not obscure the fact that this may be one of the most important books on human behavior of the millennium-probably even more important than even the authors realize. For this is the first book to link two of the most important concepts in human behavior of our time-the theories of psychologist Clare Graves and the concept of memes.

(I have been working with Graves' theories for about 25 years, and had the pleasure to collaborate with him on a consulting project in 1976. Regarding memes, I have been teaching about them for about 5 years.)

Graves integrated "bio-psycho-and socio-" in a way that resulted in the identification of clearly distinct levels of existence, with each level having its own psychological and behavioral characteristics. This was a remarkable revolutionary achievement, especially in light of the subsequent work of others that corroborate the characteristics of each level. Beck and Cowan have conveniently provided excellent references for each level.

A second revolutionary idea comes from the 1973 work of Richard Dawkins, who while discussing the need that genes have to replicate themselves ("The Selfish Gene"), also posited the existence of another replicator, a unit of cultural transmission, which he dubbed a "meme" after the French word for imitation. After lying dormant for many years (except at Microsoft-see Richard Brodie's "Virus of the Mind") the concept of memes has arrived. And although I have been teaching about memes for five years, even I have underestimated their importance until recently, thanks to Susan Blackmore's book "The Meme Machine." Since Beck and Cowan are the first to write about the linkage of Graves' theories and memes, they are blazing the trail for what may become a major field of study in the future.

And now for some nit picking. The authors use colors (Red, Blue, Orange, etc.) to identify the Gravesian levels. I understand why they did so, because I, too, have grappled with the issue of whether to use Graves' original nomenclature or some other scheme. I personally prefer Graves' original nomenclature, and believe colors have more disadvantages than advantages.

Somewhat more troublesome is the authors' tendency not to clearly differentiate Dr. Graves' theories from their own extensions of his work. While I have no trouble separating the two, the average reader would have trouble doing so. Nor am I comfortable with calling the various levels "vMEMES," because it implies that each Gravesian level is primarily memes as opposed to a complex combination of a neuro-chemical predisposition and memes that are compatible with it.

One major advantage of Graves' theories is that it allows for prediction of second tier characteristics based on the characteristics of corresponding first tier levels. The authors missed the opportunity to project what the "Coral" (Graves' C'P') level would look like. The authors also omitted consideration of where Graves got some of his memes. They don't mention the early influence of Gerald Heard ("The Five Ages of Man") or the work of Harvey, Hunt and Schroder ("Conceptual Systems and Personality Organization").

Aside from these relatively minor criticisms, Beck and Cowan's book is extremely important because it ushers in a new focus on Gravesian levels and memes-a terrific combination for understanding and predicting human behavior. Hopefully their book will stimulate academic research as well as a wide range of practical applications.

Rezensentin/Rezensent: aus Melbourne, Australia
Based on the 'Bio-Psycho-Social' Systems framework of Dr. Clare W. Graves, authors Dr. Don Edward Beck and Christopher C. Cowan have developed a powerful tool for revitalising individuals, business and sporting teams, and communities. This book is truly 'third-way' thinking for the new millennium.

Beck and Cowan fuse many different elements together into a powerful and *practical* synthesis, including the latest scientific research from neuro-biology, multiple intelligences, memetics, paleo-psychology, values systems design, and various schools of business management. Like grasping Neuro-linguistic Programming (NLP), this initially takes some personal commitment and intensive self-study, but the longterm benefits of Beck and Cowan's lucid comments are well worth the initial effort. The models are part of a wider 'Third Culture' paradigm that many academics and cultural theorists firmly believe will become a major force within empirical mainstream science over the next fifteen years.

The book also has an invaluable extensive reading list covering the major conceptual theorists and models across many disciplines. It covers over thirty years of pioneering academic research and subsequent real-world application.

Spiral Dynamics principles have been successfully applied to a wide variety of situations, including blue-chip corporations, sports teams, and high-level government institutions, and the authors have consulted with many international institutions, including the Clinton (U.S.) and Blair (U.K.) administrations, the World Future Society, the London School of Economics, and the EC Committee for the Future. Beck is highly regarded for his 'behind-the-scenes' geo-political work since the early 1980s in South Africa dismantling apartheid.

Like the 'Six Thinking Hats' of Edward de Bono, the controversial 'crazy wisdom' of Tom Peters, or the leadership principles of Stephen Covey, a knowledge of Spiral Dynamics will add a powerful real-time diagnostic tool to your perceptual engineering toolkit. In an increasingly hyper-real postmodern world, Spiral Dynamics principles will enable you to outwit your competitors, gain an understanding of the 'psychological DNA' of your customers and market niche, and promote effective and efficient high-performance teams and encourage leadership within your organisation.

Rezensentin/Rezensent: Bernhard H. Schmitz (bernschmitz@metronet.de) aus Germany
Outstanding! This is not only one of the few books I have read several times, this is the one I take almost always with me on travel (other people take the Bible). As a consultant, I often enter new organisations, and this book provides the most valuable insights to read the organisations and the individuals within, where they are, and where they go. It shows you very fast the meta-structures behind their values, what they expect from you, and what you can expect. It is also very useful, when you are interested in (inter-)national politics or cross cultural interactions. Or take it as a mirror to reflect your own perceptional and behavorial flexibility. The Book explains why and how the peoples values and views of realities are influenced by their life conditions. Included: conditions of change, how should who manage whom to do what, leadership packages, designing natural systems, motivational structures, etc. Vivid examples and explanations of each vMEME pattern convince you instantaneously. WARNING: Once The Book has opened your eyes, you can not close them again.

 

 
7. Die Graves-Kategorien

Kurzer Überblick
über die aktuellen 8 Stufen
  

1.Stufe
Sammler und Jäger, Naturzustand, Instinkte, ums Überleben kämpfen,
Zweckgemeinschaften, Bauchladenmentalität

  

 

2. Stufe
Stammesleben, Naturgewalten ängstigen, Magie, Geisterbeschwörung, Rituale,
Medizinmänner, Götter besänftigen,  

 

 

3.Stufe
Ritterzeitalter, Helden, Einzelgänger, Aggressionen, Faustrecht, Feinseligkeiten,
Rache, Cowboy, Lucky Luke

  

 

4.Stufe
Verfassungen, Recht und Ordnung, Regeln, Gesetze, Verträge,
Zähmung der Gefühle, Bürokratie

  

 

5.Stufe
Kapitalisten, freie Marktwirtschaft, Geld, Erfolg, Gewinne,
Zielvereinbarungen, Wettkampf

  

 

6.Stufe
Team, Gruppe, 68-iger Bewegung, Menschen und Beziehungen
gemeinsam entscheiden, antiautoritär

 

 

7.Stufe
Delphindenken, Grenzerfahrungen, Wahlfreiheit und Flexibilität,
Handy und Internet, Win-Win

 

 

8.Stufe
Transpersonal, Globales Bewußtsein, Green Peace, Ökologie,
Spiritualität, Satori

 


 

Sie können den folgenden Link  für Ihre Anmeldung oder Fragen verwenden

oder damit unseren E-Mail-Rundbrief abonnieren, den wir alle 2-4 Monate versenden.

Bitte hier klicken, dann öffnet sich ein Antwortformular.

 

NLP- & Coaching-Institut Berlin

10777 Berlin, Winterfeldtstr. 97, Nandana & Karl Nielsen

www.NLP-Nielsen.de, Tel. 030 - 21 47 81 74, Fax - 73, Infos@NLP-Nielsen.de

Impressum